Heizkosten sparen Altbau

Clever Heizkosten sparen und dabei die Umwelt schonen

Die jährliche Heizkostenabrechnung ist für viele von uns eine böse Überraschung. Die explodierenden Kosten für Erdgas, Heizöl und Fernwärme greifen in geballter Ladung besonders schmerzhaft in das Haushaltsbudget ein. Doch wie bekommt man nun endlich die steigenden Heizkosten in den Griff? Welche Möglichkeiten gibt es, Energie zu sparen, ohne dabei den Wohnkomfort zu senken? Bereits

einige kleine Veränderungen helfen Ihnen dabei, die Ausgaben zu reduzieren und nebenbei einen wertvollen Beitrag zum Thema Umweltschutz zu leisten.Es muss nicht gleich die aufwendige Gebäudeabdichtung, die moderne Heizanlage oder gar das hauseigene Mini-Heizkraftwerk her, damit Ihre Heizkosten gesenkt werden. Der Grundstein zur Heizkostensenkung wird bereits mit einem bewussten Heizungsverhalten gelegt. Der umsichtige Gebrauch der Heizung sorgt nicht nur für einen geringeren Verbrauch, er schenkt Ihrem Eigenheim auch ein gesundes Raumklima und hält in Kombination mit regelmäßigen Stoßlüftungen feuchte Hauswände und Schimmelbildung in der Wohnung fern.

Wie kann ich Heizkostensparen?

Überprüfen Sie als Erstes die vorherrschende Raumtemperatur. 19 bis 22 Grad sind optimal, im Bad dürfen es ruhig 21 bis 24 Grad sein. Sind Ihre Räume überheizt, dann bewirkt bereits die Reduzierung von einem Grad Celsius eine Kosteneinsparung von bis zu 6 Prozent. Drehen Sie Ihre Heizkörper nachts, oder wenn Sie für längere Zeit aus dem Haus sind, herunter. Schalten Sie die Heizung jedoch nie gänzlich aus. Das starke Auskühlen der Räume begünstigt die Schimmelbildung an Wänden und das erneute Aufheizen verursacht erhebliche Kosten. Achten Sie darauf, dass die Heizkörper frei stehen und nicht von Möbelstücken verdeckt werden. Nur so kann die Luft ungehindert strömen. Schließen Sie über Nacht Rollläden und Vorhänge an den Fenstern und statten Sie zugige Türen nachträglich mit speziellen Bürstendichtungen aus. Last but not least ist die regelmäßige Wartung der Heizungsanlage. Hierbei können Störungen erkannt und zugleich die regelmäßig notwendige Entlüftung vorgenommen werden.